Freitag, 31. März 2017

Bärlauchstrudel, der fünf Minuten Vorbereitungszeit Strudel



Herzlich willkommen


Es kann schon mal passieren, dass man die Zeit übersiehst und fast zu spät nach Hause kommst, um die hungrige Meute zu sättigen.
Dann muss man sich einfach nur zu helfen wissen, mit zum Beispiel diesem leckeren Bärlauchstrudel.

Der Traum aller Köche und Köchinnen, denn so schnell kann ein hervorragendes Gericht gehen.
In nur fünf Minuten ist die Fülle im Strudelteig eingepackt und ab geh´s für 40 Minuten in den Backofen.


Hierfür braucht ihr:


  • 1 Blätterteig
  • 50 g frischen Bärlauch
  • 375 ml Sauerrahm
  • 2 Eier
  • Salz
  • Chilipulver oder Pfeffer
  • 1 gehäuften TL Maisstärke
  • 1 TL Rudi Ruhe, Bio Gewürzmischung von Sonnentor

So schnell geht´:

Blätterteig zusammen mit dem Backpapier so in eine Auflaufform geben, dass die Ränder großzügig überstehen.




Bärlauch schneiden, die Zutaten gut abrühren 

 

 

und in den Blätterteig einfüllen, Ränder überschlagen und ein wenig andrücken 

 

und bei 190 Grad 40 Minuten backen.




Gutes Gelingen
eure eve wi


Donnerstag, 30. März 2017

Bärlauch - Joghurt Schurgebäck




Herzlich willkommen



Der Allium ursinum, ganz einfach Bärlauch, aber auch Knoblauchspinat oder Waldknoblauch, gehört zur Familie der Zwiebelgewächsen.



Das grüne Kraut duftet herrlich nach Lauch und verströmt schon beim Schneiden sein wohlwollendes Aroma. 
Er ist reich an Mineralstoffen wie Eisen, Kalium und Kalzium aber auch Vitamin C.
Also ist es unumgänglich diesen fabelhaften Verwandten von Knoblauch und Zwiebel, von Anfang April bis Ende Mai zu nutzen.
Sein knoblauchähnlicher Geschmack verfeinert pikante Gerichte, Aufstriche oder ist zum herstellen von Pesto sehr beliebt.
Aber nicht nur das, er verfeinert dieses knusprige Gebäck.



Hierfür braucht ihr:

  • 500 g glattes Weizenmehl
  • 1 Würfel frische Germ, oder 1 Pkg. Trockengerm
  • 2 TL "Laune gut, alles gut" Gewürz von Sonnentor
  • 250 ml Naturjoghurt
  • 100 bis 150 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • 50 g frischen Bärlauch
  • Kümmel und grobes Salz zum Bestreuen

So schnell geht´s:


Bärlauch waschen, auf einem Küchenpapier trocknen, danach klein schneiden.




Die Germ im warmen Wasser auflösen, (bei Trockengerm nicht notwendig), mit Joghurt, Wasser, Gewürzen und Bärlauch gut abschlagen.




Eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche kleine Gebäckstücke (50 g pro Stück) formen, mit Wasser bestreichen, mit Kümmel und Salz bestreuen.


 

 


Nun nur noch bei 190 Grad 20 Minuten backen. 




Gutes Gelingen
eure eve wi

Dienstag, 28. März 2017

Germ- Plunderteig- Krapfen mit Mohn-Topfenfülle



Krapfen aus Germ- Hefeteig
Germ-Plunderteig-Krapfen aus hausgemachtem Plunderteig mit Topfen- Mohn-Fülle



Herzlich willkommen


Es ist ganz einfach diese leckeren Teilchen herzustellen. Wer es schnell und unkompliziert möchte, kauft im Supermarkt den Plunderteig, stellt die süße Fülle aus Topfen und Mohn her und überrascht ganz bequem seine Feinschmecker.

Wer gerne in der Küche steht so wie ich, stellt seinen Teig mit Liebe selbst her.
Hier müssen dann jedoch mit ein wenig Geduld und etwas Zeitaufwand, die Pausen zwischen den Rastzeiten vom Teig anderwärtig verbracht werden.

Es bleibt aber Jedermann selbst überlassen, wie er seine Plunderteigkrapferln herstellt.


Für den Germteig braucht ihr:


  • 375 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eidotter
  • 30 g Germ
  • 1 EL Essig

So wird´s gemacht:


Alle Zutaten auf Zimmertemperatur bringen, zu einem Germteig abschlagen, 30 Minuten ebenfalls bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Butterziegel:

  • 200 g Butter
  • 200 g Mehl

So geht´s weiter:

Die Butter und das Mehl rasch verkneten, zu einer Platte von 15 x 30 cm formen, in Folie einwickeln und 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.



Plunderteig zubereiten:


Etwas Mehl verwenden, Germteig zu einer Größe von 30 x 45 cm ausrollen, Butterziegel in die Mitte legen und den Germteig von beiden Seiten darüber schlagen, anklopfen, 20 Minuten kaltstellen.


 

 

Wieder ausrollen, Teig von den Rändern her bis zur Mitte einschlagen und zusammenklappen, 



wieder 20 Minuten kaltstellen und das Ganze noch 2 bis 3 mal wiederholen.


Für die Fülle:


  • 120 g Mohn
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Marmelade
  • Abrieb einer Zitrone
  • 200 g Topfen
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 3 Pkg. Vanillezucker

So einfach geht´s:


Die Milch mit dem Honig erhitzen, von der Platte nehmen, Mohn, Marmelade und Zitronenabrieb unterrühren, auskühlen lassen.
Topfen, Ei, Vanillepuddingpulver und Vanillezucker gut abrühren und mit der erkalteten Mohnmasse vermengen.


 



Fertigstellen:


Teig messerrückendick ausrollen und Kreise ausstechen. In die Mitte einen EL Fülle geben, zusammenschlagen und die Ränder fest zusammendrücken, mit Eiklar bestreichen.


 

 

Bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen. 




Gutes Gelingen
eure eve wi








Montag, 27. März 2017

Zucchini gefüllt mit Kartoffel- Ingwerpüree





Herzlich willkommen


Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorbei sind, beginnt wieder meine Pflanzenzeit am Balkon.
Dann werden unter anderem wieder ein bis zwei Zucchinipflänzchen ihren Wohnplatz in Kistchen, mit mindestens 10 bis 15 Liter Erde pro Pflanze finden.
Mit einem sonnigen bis halbschattigen Plätzchen, ein wenig Dünger und regelmäßiger Wasserzugabe sind sie sehr zufrieden.

Das Kürbisgewächs besteht aus 90 % Wasser und ist somit sehr kalorienarm, mit nur
17 kcal pro 100 g.
Es ist reich an Ballaststoffen, Natrium, Eisen, Vitamin A,C und vielen gesunden Inhaltsstoffen.

Gebacken, gefüllt, als Süßspeise oder roh einfach im Salat, ist das Gemüse ein willkommener Gast in so manchen Küchen wie in meiner.


Für zwei Portionen braucht ihr:


  • 2 runde oder lange Zucchini
  • 400 g mehlige Kartoffeln
  • ca. 70 ml, ungefähr 1/16 l Milch
  • 15 g Butter
  • Salz
  • Muskat
  • frischen Ingwer
  • wer mag etwas gemahlenen Chili

So schnell geht´s:


Die geschälten, in Würfel geschnittenen Kartoffeln in Salzwasser weich kochen, abseihen, stampfen. Butter, Milch, ein wenig Muskat und Ingwer nach Geschmack hinzufügen. und gut verrühren.
In einen Spritzsack mit großer Tülle füllen.


 



Zucchini halbieren und die Enden wegschneiden, etwas aushöhlen und würzen. Das Kartoffelprüee auf die Zucchini dressieren 

 

 


und bei 170 Grad ca. 30 Minuten im Backrohr backen. 




Die Backzeit kann variieren, wegen der Größe der Zucchini. 

Gutes Gelingen
eure eve wi


Sonntag, 26. März 2017

Fuchtig süße Zucchini- Apfelmuffins




 Herzlich willkommen


Vorerst möchte ich mich bei AGRANA, "WIENER ZUCKER"  für die vier verschiedenen Zuckersorten bedanken.




Wer mich auf meinen Seiten schon vorher besucht hat weiß, dass ich Fan der praktischen Zuckermühle von Wiener Zucker bin. Mit dieser Mühle werden die liebevoll gebackenen Köstlichkeiten wunderbar verziert und verschönert.

Mit dem "Puderzucker Extrafein"


habe ich vorher allerdings noch nicht gearbeitet, das wird sich jetzt aber ändern.

Mit Hilfe eines Siebes, überzieht er  das Lieblingsgebäck fein als läge eine dünne Schneeschicht darüber und wird so zum Hingucker.
Dieser feine Zucker wird in Zukunft auch die Füllen meiner Schaumrollen versüßen.

Mein absoluter Favorit jedoch, ist der "Gelb Zucker" von Wiener Zucker,


der ab sofort Einzug in meine süßen Speisen, Torten und Kuchen hält.
Die leicht malzige Note, verleiht den hausgemachten Leckereien einen extravaganten Geschmack mit garantiertem WOW- Effekt.