Mittwoch, 30. August 2017

Super knusprige Hirselaibchen


Würzig und gesund die knusprigen Hirselaibchen
Laibchen aus der gesunden Hirse

Herzlich willkommen


Die vergessene Hirse hält wieder Einzug in unseren Küchen.

Das zu den Süßgräsern gehörende Getreide hat bei 100 g gerade einmal 114 Kalorien, dafür überzeugt sie mit B-Vitamine, Kieselsäure, Magnesium und vielem mehr, aber ganz besonder mit dem hohen Eisengehalt.

Da Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln jedoch schlecht vom Körper aufgenommen wird, sollte hier zusätzlich Vitamin C nicht fehlen.

Passend zu den Speisen wählt man Obst, Gemüse oder Salate die einen hohen Anteil an Vitamin C enthalten, oder trinkt ein Glas frisch gepressten O- Saft oder Zitronensaft dazu.

Für die knusprigen Hirselaibchen braucht ihr:


  • 2 Tassen Hirse
  • 4 Tassen Wasser
  • Salz
  • 1 Karotte
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 handvoll frische Kräuter
  • 1 kleiner Zweig Rosmarien
  • 2 Eier
  • 1 TL Irma Immun, Gewürz von Sonnentor 
                                                       
Außerdem etwas Öl zum Anbraten.


So einfach geht´s:


Die Hirse mit der doppelten Menge gesalzenem Wasser und dem Rosmarinzweig weichkochen,
Rosmarinzweig wieder entfernen und auskühlen lassen.




Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in etwas Öl anbraten. Kräuter waschen, klein schneiden, mit den restlichen Gewürzen und der geraspelten Karotte unter die Hirse mengen. 





Eier hinzufügen und gut verrühren, Laibchen formen und in etwas Öl auf beiden Seiten knusprig anbraten.

 



Gutes Gelingen
eure eve wi






Samstag, 26. August 2017

Eva´s Topfenstrudel


Quarkstrudel
Eva´s Topfenstrudel



Herzlich willkommen


Der Apfelstrudel ist der Stammvater aller Strudeln, der Topfenstrudel sein kleiner Bruder;
der Strudel hat seinen Namen vom Wasserwirbel; von den Habsburgern wurde diese Süßspeise als erster hergestellt; und und und.

Tolle Geschichten werden auf vielen verschiedenen Seiten über diese groß gezogenen Nach- oder Hauptspeisen angeboten.
Einzigartige Versionen von den gefüllten Teigrollen, die nicht nur süß, sondern auch gerne pikant zubereitet werden.

Ich jedoch will euch nicht mit prima Geschichten auf die Folter spannen, sondern gleich mein eigenes feines Rezept präsentieren.





Für den Teig braucht ihr:


  • 250 g glattes Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 40 ml Öl
  • eine Prise Salz
  • Öl zum Bestreichen

So wird´s gemacht:


Die Zutaten in der Küchenmaschine kräftig abschlagen, danach mit der Hand noch ein wenig nachkneten, mit Öl bestreichen und zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.



Für die Fülle:

  • 750 g mageren Topfen
  • ca. 4 EL Birkenzucker oder Haushaltszucker
  • 1 handvoll Rosinen
  • 3 Eier
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 2 gehäufte EL Marillenmarmelade

So einfach geht´s:


Eier trennen und die Dotter mit den restlichen Zutaten gut verrühren. Aus dem Eiklar Schnee schlagen und vorsichtig unter die Topfencreme ziehen.




Fertigstellen:


Auf einem bemehlten Tuch den Strudelteig hauchdünn ausziehen, 



mit der Creme bestreichen und zusammenrollen, überschüssige Ränder abschneiden.


Auf ein mit Öl bestrichenes Backblech geben und den Strudel ebenfalls mit Öl bestreichen. 
40 bis 45 Minuten bei 180 Grad backen. 




Gutes Gelingen
eure eve wi

Mittwoch, 23. August 2017

Chilli- Paprika Paste



Chili- Paprikapaste, würzig und scharf
würzig, scharf und mega lecker, Chili- Paprikapaste


Herzlich willkommen



Dieses Wochenende war ich besonders fleißig und habe die leckere, aber sehr scharfe Paste, süßen Sirup und feines Basilikumpesto hergestellt.
Na ja, das trübe Wetter am Sonntag hat ohnehin dazu eingeladen in der Küche tätig zu werden.

Es ist schon herrlich, wenn am Balkon das eigene Gemüse und die Kräuter nur noch darauf warten geerntet zu werden um daraus Leckereien zu zaubern.
So weiß man doch ganz genau, dass alles was auf dem Teller oder im Glas landet zu 100 % Bio ist.

Leider reicht die Ausbeute die von der Terrasse stammt nur nicht all zu lange, da dann auf 20 qm doch der Platz zu eng wird um im Frühjahr mehr anzubauen.
Aber man muss zufrieden sein mit dem was man hat.


Für die würzige Paste braucht ihr:


  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 4 große rote Paprika
  • 6 bis 8 scharfe Chili
  • 2 mittelgroße Zwiebel
  • etwas frischen oder getrockneten Zitronenthymian
  • 1 gehäufter EL Birkenzucker
  • Salz

So einfach geht´s:


Zwiebel, Paprika und Chili klein schneiden. Den Paprika anrösten und mit dem Zucker karamellisieren. Danach den Zwiebel goldgelb anrösten und beides erkalten lassen.









Alle Zutaten in den Mixaufsatz geben und je nach gewünschter Konsistenz mixen.


 

In saubere Gläser füllen und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.






Gutes Gelingen
eure eve wi

Samstag, 19. August 2017

Veganer low carb Zwetschkenkuchen



low carb, vegan und fruchtig, Zwetschkenkuchen ganz anders
veganer Zwetschkenkuchen


Herzlich willkommen



Man muss ihn mögen, den Kuchen der ohne Weizenmehl dafür mit Kokosmehl, ohne Haushaltszucker dafür mit Birkenzucker (40 % weniger Kalorien) und ohne Eier dafür mit Apfelmus gebacken wird.
Zugegeben, der feine Süßling ist vielleicht nicht ganz so saftig wie sein Bruder der aus den herkömmlichen Zutaten hergestellt wird.

Seine besonderen Vorzüge dafür; er kann mit weniger schlechtem Gewissen geschlemmt werden.


Für den tollen Kuchen braucht ihr:


  • 180 g Apfelmus
  • 150 g pflanzliche Margarine
  • 120 g Birkenzucker
  • 300 g Kokosmehl
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 1 Dose Kokosmilch, 400 ml
  • 125 ml Sojamilch
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 10 Zwetschken oder mehr
  • 2 bis 3 Rippen Kochschokolade

So schnell geht´s:


180 g Apfelmus herstellen oder im Glas kaufen.
Die Margarine mit dem Birkenzucker cremig aufschlagen und das erkaltete Apfelmus Löffelweise unterschlagen. 


Die trockenen Zutaten vermengen und zusammen mit den restlichen Zutaten zur Margarine hinzufügen. Zwetschken waschen, entsteinen, klein schneiden und unter die Masse rühren.




Einen viereckigen Backrahmen 35 x 25 cm auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen und die Masse einfüllen. 


Bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.
Kochschokolade schmelzen und den erkalteten Kuchen damit verzieren.



Der Kuchen muss vor dem Anschnitt völlig auskühlen, da er sonst leicht zerbricht.





Gutes Gelingen 
eure eve wi

Mittwoch, 16. August 2017

Pizzabuchteln, Buchteln einmal anders


herrlicher Germteig, gefüllt mit frischem Gemüse
herrliche, würzige Pizzabuchteln

Herzlich willkommen


Wer behauptet, dass Buchteln immer süß sein müssen?

Auf gar keinen Fall, sie können wunderbar würzig und individuell je nach Geschmack gefüllt werden.
Ob als vegetarische Variante, oder auch mit Speck oder Schinken gefüllt, schmecken sie zur heißen Jahreszeit zum Salat super lecker.
Natürlich werden die kleinen Buchteln auch bei jedem Grillfest gerne verputzt.

Also nix wie ab in die Küche um die herrliche "Pizza mal anders" herzustellen.

Hierfür braucht ihr:


  • 300 g glattes Mehl
  • 20 g frische Germ
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 50 g lauwarme Butter
  • 1/4 TL Zucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 1 Ei

Für die Fülle:

  • 40 g Emmentaler
  • 60 g Kirschtomaten
  • 1 kleine Paprika
  • 8 bis 10 Oliven
  • etwas frischen oder getrockneten Oregano
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
Oder Zutaten ganz nach eurem Geschmack


Außerdem:

  • etwas Sonnenblumenöl für die Form
  • etwas Olivenöl
  • Salz
  • 1 TL Kräutermischung von Sonnentor

So wird der Teig hergestellt:


Vom Mehl 3 bis 4 EL abnehmen, mit der Milch, der Germ und dem Zucker zu einem Vorteig vermengen und 15 Minuten gehen lassen. 
Die restlichen Zutaten untermengen und gut abschlagen. Danach 15 Minuten gehen lassen, wieder abschlagen und wieder gehen lassen. 
Dieser Vorgang soll insgesamt drei Mal vorgenommen werden bis der Teig doppelt so groß ist.





Für die Fülle:


Alle Zutaten klein schneiden, mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.




Fertigstellen:


Form mit etwas Sonnenblumenöl einfetten. Vom Teig kleine Stücke abnehmen und mit je einem Löffel Fülle befüllen. Teig an den Enden zusammendrücken und mit ein wenig Abstand in die Form geben.





Olivenöl mit Salz und der Kräutermischung vermengen und die Buchteln damit bestreichen.




Bei 180 Grad 15 bis 20 Minuten backen.





Gutes Gelingen 
eure eve wi

Freitag, 11. August 2017

Flaumiger Zwetschkenkuchen

fruchtiger Zwetschkenkuchen
flaumig, fruchtiger Zwetschkenkuchen


Herzlich willkommen


Endlich ist es so weit, die Zwetschken Erntezeit hat begonnen.
Ende Juli bis Oktober ist das blaue Obst einsatzbereit.
Die zur Familie der Rosengewächse gehörende Frucht ist auf Grund ihres hohen Fruchtzuckergehalts doch eher reich an Kalorien.
Auf 100 g entfallen hier 47 Kalorien, jedoch sind die Vitamine C, E und B auch nicht zu verachten.
Außerdem verstecken sich Eisen, Kalium, Zink, Kupfer und Magnesium in der feinen Zwetschke.

Eines steht auf jeden Fall fest; sie schmeckt wunderbar im Knödel, im Kuchen oder auch als Marmelade.

Hierfür braucht ihr:


  • 300 g Mehl
  • 200 g Birkenzucker
  • 125 ml Öl
  • 125 ml Wasser
  • 4 Eier
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 10 bis 12 Zwetschken

So schnell geht´s:


Die Eier trennen und die Dotter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig schlagen. Öl im kleinen Strahl in der Küchenmaschine unter die Eiermasse rühren, Wasser mit der Hand unterrühren. Aus dem Eiklar einen Schnee bereiten. Mehl und Backpulver vermengen und unter die Dottermasse ziehen, Schnee vorsichtig untermengen.



Eine 26 cm Tortenform mit Butter bestreichen und mit Mehl stauben. Den Teig in die Tortenform geben und mit den gewaschenen, halbierten, entkernten Zwetschken belegen.



Bei 180 Grad 35 bis 40 Minuten backen.


Wer mag kann den ausgekühlten Kuchen mit Staubzucker bestreuen.




Gutes Gelingen
eure eve wi