Mittwoch, 9. August 2017

Hausgemachter Zitronenmelissensirup und Zwetschkenmarmelade mit Zitronenzesten, jetzt geht´s ans Eingemachte

Zitronenmelissensirup und Zwetschkenmarmelade
Zwetschkenmarmelade und Zitronenmelissensirup



Herzlich willkommen


Einwecken oder haltbarmachen von frische Kräutern, frischem Obst oder Gemüse, ein Stückchen vom Sommer mit in die kalte Jahreszeit nehmen. 

Marmeladen, Säfte oder sogar Kuchen einkochen ist eine hervorragende Methoden Lebensmittel haltbar zu machen. 

Marmorkuchen im Einweckglas 
                          

Wenn das Kochgut dann im Gläschen verschwunden ist, braucht es nicht viel, um daraus ein tolles Mitbringsel zu zaubern. 
Noch schnell ein Hütchen aufgesetzt und eine Schleife herum, auf den richtigen Namen (mit niedlichen Früchteetikett*) getauft und das Geburtsdatum dazu und geboren ist ein tolles Geschenk, das Jedermann ins Staunen versetzt.





Für den Sirup braucht ihr: 

  • 1 kg Sirupzucker
  • 500 ml Wasser
  • 200 g Zitronenmelisse
  • 2 Zitrone

Und so schnell geht´s:


Melisse und Zitronen waschen, Zitronen in Scheiben schneiden und in ein Gefäß aus Plastik geben.
Wasser und Sirupzucker aufkochen, ein paar Minuten einköckeln und über die Melisse und die Zitronen gießen.



 Auskühlen lassen, danach zugedeckt im Kühlschrank gute zwei Tage ziehen lassen, abseihen und in Flaschen umfüllen. Im Kühlschrank aufbewahren. 

Für die Marmelade braucht ihr: 

  • 1 kg Zwetschken
  • 1 Zitrone
  • 350 g Gelierzucker 3 : 1
  • 1 EL Gelierhilfe
  • etwas 80%igen Rum

So einfach geht´s:


Die gewaschenen und entkernten Zwetschken klein schneiden. Die Zitrone ebenfalls waschen und die Schale hauchdünn abschneiden, am besten mit dem Sparschäler,


danach die Zitrone auspressen und beides zu den Zwetschken hinzufügen. Zucker und Gelierhilfe hinzufügen und bestenfalls über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.


Danach die Zwetschken für ein paar Minuten sprudelnd heiß aufkochen, (Vorsicht Spritzgefahr) dann ca 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Achtung immer wieder umrühren. 
Je nach gewünschter Konsistenz pürieren und in saubere Gläser einfüllen.
In jedes Glas ein paar Tröpfchen Rum geben, anzünden (Achtung Verbrennungsgefahr) und schnell verschließen.


 





Gutes Gelingen 
eure eve wi

*Affiliatelinks



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen