Montag, 31. Oktober 2016

Das Halloween- Geburtstagsbuffet


Herzlich willkommen


"Danke Mama für die so gelungene Party", dieses Lob von meiner Jüngsten, aber doch schon 19 jährigen Tochter ist doch ein ganz großes. Da weiß man, das Backen, Dekorieren und Vorbereiten hat sich ausgezahlt.
Und unseren 12 Gästen hat es geschmeckt, unser kleines aber feines Buffet.

Hier ein paar Köstlichkeiten als Inspiration für euch:


Gefüllte Tomaten:




  • 6 Stück Rispentomaten 
  • 250 g Mozzarella
  • frischer Basilikum
  • Balsamicoessig
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Von den gewaschenen Tomaten den Deckel abschneiden, vorsichtig aushöhlen, das Fruchtfleisch kleine schneiden und mit den in sehr kleine Würfel geschnittenen Mozzarella vermengen.
Mit dem klein geschnittenen Basilikum und den restlichen Zutaten gut abschmecken. Nun nur noch in die Tomaten füllen und den Deckel wieder darauflegen.


Gefüllte Eiereulen:


 

  • 3 hartgekochte Eier
  • 120 ml Rama Cremefine zum Schlagen
  • 1 KL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oliven, Basilikum und roten Paprika zum verzieren

So wird´s gemacht:


Die hartgekochten Eier der Länge nach halbieren und den Dotter herausnehmen. Das Rama Cremefine steif schlagen, die Eidotter und die Gewürze hinzufügen, noch einmal kurz aufmixen und in einen Dressiersack füllen. Die Masse auf die gekochten Eier spritzen und mit den restlichen Zutaten verzieren.

Salami- Blätterteigrosen:



  • 1/2 fertigen Blätterteig
  • 10 dag aufgeschnittene Salami

So einfach geht´s:


Den Blätterteig habe ich  der Breite nach in 4 cm Streifen geschnitten, mit Salami belegt, sodass die Hälfte der Wurst übersteht und zusammengerollt. Bei 180 Grad goldgelb gebacken.

Für die Spinat- Schafkäsetaschen:


  • 1 Blätterteig
  • 3 Würfel vom Zwutschkerlspinat tiefgefroren
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL ml Sauerrahm
  • 150 g Schafkäse 

So wird´s gemacht:


Den Blätterteig habe ich in 8 x 8 große Rechtecke geschnitten. Die aufgetauten Spinat ausgedrückt, kleingeschnitten,  mit den restlich Zutaten vermengt und gut abgeschmeckt. Je ein Löffelchen Fülle auf den Teig gegeben, zu Dreiecken eingeschlagen und mit einer kleinen Lebensmittelzange zusammengedrückt.  Bei 180 Grad goldgelb gebacken.

 



Würstchen im Blätterteig:


  • 1 Blätterteig
  • 12 kleine Bratwürstchen

So einfach geht´s:


Die Bratwürstchen in etwas Öl anbraten, vom Blätterteig Rechtecke ausschneiden und die erkalteten Würstchen darin einschlagen. Bei 180 Grad goldgelb backen.

 


10 Stück Lachsröllchen mit Krenobers:



  • 200 g Räucherlachs (dünn geschnitten)
  • 5 Stück Toastbrote
  • 120 ml Rama Cremefine zum Schlagen
  • 2 TL Tafelkren aus dem Glas
  • Salz
  • wer möchte kann auch Salatblätter mit einrollen

So wird´s gemacht:


Das Rama Cremefine steif schlagen, mit dem Kren und dem Salz gut abschmecken und in einen Spritzsack füllen. Von den Toastbrotscheiben die Rinde entfernen und mit der Nudelrolle dünn auswalken. Nun die Brotscheiben mit dem Lachs belegen, einen Streifen Krenobers darauf dressieren und zusammenrollen. Den Rand mit etwas Krenobers zusammenkleben, sodass die Rollen nicht auseinanderfallen und halbieren.

 


Aufgerollte Pizzastangen:



  • 1 fertigen Pizzateig 
  • getrocknete italienische Kräutermischung
  • Salz
  • 100 g geriebenen Emmentaler 
  • Holzspieße 25 cm


So einfach geht´s:


Den Teig mit Salz, Kräuter und den geriebenen Käse bestreuen, mit der Nudelrolle leicht darüberrollen und der Breite nach in 2 cm große Streifen schneiden. Den Teig nun so aufrollen, dass die bestreute Seite außen ist. Bei 180 Grad backen.


 

Dann gab es noch gefüllte Tortillas, Wurstaufstrich, Chiliaufstrich, Kräuteraufstrich, gefüllte Sandwich, Häppchen vegetarisch und vieles mehr.

Danke für euer Interesse
eure eve wi

Meine Instagramseite: eve_wi_bakery



Freitag, 28. Oktober 2016

BOO, der kleine Geist, Halloweentorte

schokoladige Sachertorte#
Sachertorte


Hallo und herzlich willkommen


Die Geburtstagsfeier kann beginnen.Der kleine Geist für die Mottoparty meiner Jüngsten steht bereit.Hierfür habe ich die doppelte Menge Sachertorte gebacken, ihre Lieblingstorte.Zwei Tortenböden mit dem Durchmesser von 18 cm, diese habe ich dann je einmal durchgeschnitten und eine Halbkugel, Durchmesser 18 cm,



diese habe ich drei mal durchgeschnitten. Danach die Böden abwechselnd mit Nutella und Marillenmarmelade gefüllt und zusammengesetzt.




Hier ist der Link zur Sachertorte: https://eve-wi-bakery.blogspot.co.at


Der Fondantüberzug ist von Dekoback.


Für dieses kleine Gruselmotiv habe ich gleich den fertig ausgerollten Fondant verwendet und noch ein wenig mit dem Nudelholz nachgerollt damit er etwas größer wird.

Für die Augen habe ich schwarzes Fondant ebenfalls von Dekoback verwendet und meiner Kreativität freien lauf gelassen.

Aus Schokolade habe ich den kleinen Geist und die Fledermaus hergestellt. Hierfür habe ich die Schokolade geschmolzen und auf ein Backpapier aufgestrichen.
Mit Keksausstechern habe ich die kleinen niedlichen Dinger dann ausgestochen, mit einem Zahnstocher versehen, mit flüssiger Schoko zwei zusammengeklebt

 



und den kleinen BOO damit dekoriert.




Danke für eurer Interesse
eure eve wi

Meine Instagramseite, eve_wi_bakery.

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Fusilli in Kürbisrahmsauce


Herzlich willkommen


Pumkin -  in Amerika, la citrouille - in Frankreich, Kukurbo - in Griechenland, Pumpa - in Schweden, Zucca in Italien, bei uns "der Kürbis".
Die gesunde Riesenbeere ist auf der ganzen Welt bekannt und beliebt.
In jeder Küche wird der fruchtige Kürbis auf seine köstliche eigene Art zubereitet.


Für eines unserer Lieblingsrezepte benötigt ihr:


  • 400 g Kürbis, ich verwende gerne den Hokkaido
  • 150 ml Rama Cremefine  
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL glattes Mehl
  • 200 bis 250 ml Milch
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Drei Portionen Fusilli gekocht

So einfach geht´s:


Den geschälten Zwiebel klein schneiden und in etwas Öl anrösten. 100 g Kürbisfleisch fein raspeln, den Rest klein Würfeln, zum Zwiebel hinzufügen und mitrösten. Wenn der Kürbis bissfest ist mit dem Mehl stauben und mit der Milch aufgießen, würzen und die Kürbisraspeln hinzufügen. Zum Schluss das Rama Cremefine einrühren und noch einmal aufkochen. Falls die Sauce ein wenig zu dick ist mit etwas Milch aufgießen.


Die Kürbissauce mit den Fusilli vermengen und genießen.


Guten Appetit
eure eve wi

Besucht mich auch auf meiner Instagramseite, eve_wi_bakery.

Dienstag, 25. Oktober 2016

Pflaumenmarmelade mit Lebkuchengewürz


Herzlich willkommen


Die fruchtige Pflaumenmarmelade mit ihrem weihnachtlichen Lebkuchengeschmack muss zwar noch ein wenig warten bis sie zum Einsatz kommen darf. Aber immerhin ist sie schon bereit um bald den Weihnachtskeksen einen wunderbaren süß- säuerlichen Geschmack zu geben.
Hoffentlich wird sie nicht schon vorher aufgefuttert.



Für vier Gläser zu je 400 ml benötigt ihr:


  • 1 1/2 kg entsteinte Pflaumen
  • 500 g Gelierzucker 3 : 1
  • 1 Zitrone
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt

So einfach wird´s gemacht:


Die Pflaumen waschen, entkernen und klein schneiden. Mit dem Gelierzucker, Zimt, Zitrone und Lebkuchengewürz würzen 


 

und  ca. 3 Stunden stehen lassen. Die gewürzten Früchte nun 3 bis 4 Minuten sprudelnd heiß kochen lassen, danach pürieren und noch einmal ungefähr 4 Minuten kochen. Gelierprobe machen. 


In die vorbereiteten sauberen Gläser füllen, wenige Tropfen hochprozentigen Rum darüber geben, anzünden 

 


und sofort verschließen, 


oder wenn ihr die Marmelade in Schraubgläser füllt für 5 Minuten auf den Deckel drehen.

Weihnachten kann kommen.

Gutes Gelingen
eure eve wi

Meine Instagramseite, eve_wi_bakery

Montag, 24. Oktober 2016

Schokoküchlein mit Vanillebuttercreme


Herzlich willkommen


Backen wird diese Woche im Hause eve wi großgeschrieben. Meine Mama wird 75 und meine Jüngste 19.
Da gibt es schon die eine oder andere Leckerei, wie zum Beispiel die kleinen Schokoküchlein.


Hierfür braucht ihr:


  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier
  • 120 g Schokolade
  • 20 g Kristallzucker
  • 100 g Mehl
  • 1/2 Kl Backpulver
  • Marmelade zum Bestreichen der kleinen Böden

So wird´s gemacht:


Butter, Zucker und Eidotter sehr schaumig schlagen. Die geschmolzene abgekühlte Schokolade einmengen und noch ein wenig weiter schlagen. Die trockenen Zutaten vermengen und das Eiklar mit 20 g Kristallzucker zu festem Schnee schlagen. Den Schnee und die trockenen Zutaten abwechselnd unter die Eidottermasse ziehen.
Die Masse in kleine Förmchen füllen und ca. 25 bis 30 Minuten backen. 

Für die Buttercreme:

  • 150 g Butter
  • 2 EL Staubzucker
  • 1/2 Pkg. Vanillepudding
  • 250 ml Milch
  • 3 EL Kristallzucker
  • 1 Vanilleschote

So wird´s gemacht:


Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, jedoch nur die halbe Menge. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und hie und da  umrühren.
Die Butter sehr, sehr flaumig aufschlagen, den Staubzucker kräftig unterrühren.
Der Pudding und die Butter müssen unbedingt die gleiche Temperatur haben, sonst gerinnt die Creme.
Den Pudding Löffelweise unter die Butter rühren.


Fertigstellen der Törtchen:


Die kleinen Böden durchschneiden, mit Marmelade bestreichen und mit der Buttercreme füllen.

 




Nach belieben verzieren.



Für meine Verzierung verwende ich Kochschokolade, die ich auf einen Streifen Backpapier aufspritze und bevor sie ganz abgekühlt ist um die Törtchen lege.

Gutes Gelingen
eure eve wi

Meine Instagramseite: eve_wi_bakery.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Mit Käse überbackene Paprika, gefüllt


Herzlich willkommen


Gesund sind sie allemal, aber dass gesunde Ernährung auch gut schmecken kann, beweisen diese Vitaminreichen bunten Schoten.
Die grünen Paprika sind noch unreife, umso oranger oder roter die Farbe desto höher ist ihr Vitamin C Gehalt.
Also nix wie ran an den Herd.

Für vier Hälften benötigt ihr:


  • 3 Paprikaschoten
  • 125 g Champion
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 5 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Chilisauce
  • Oregano
  • Käse zum Überbacken

So wird´s gemacht:


Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und eine davon in kleine Würfel schneiden.
Die anderen vier Hälften in eine Auflaufform geben, salzen und ein wenig Öl hinzufügen. Für ca. 15 Minuten  bei 180 Grad ins Backrohr.


Den Zwiebel und die Champion ebenfalls klein schneiden.
Nun den Zwiebel in wenig Öl anbraten, die Champion und den klein geschnittenen Paprika ebenfalls hinzufügen und mitrösten. Mais, Tomatenmark und Gewürze hinzufügen und unter ständigem rühren noch kurz aufkochen lassen.


Das Gemüse in die Paprikahälften einfüllen, mit dem Käse belegen und noch einmal bei 180 Grad ins Backrohr, bis der Käse die gewünschte Farbe hat.

 


Guten Appetit 
eure eve wi

Meine Instagramseite: eve_wi_bakery




Samstag, 22. Oktober 2016

Bananen- Schokobecher


Herzlich willkommen


Die sind ein Hingucker, diese Komplimente für die kleinen Schokobecher habe ich bei der Geburtstagsfeier meiner Mutter sehr oft bekommen. Das freut einen natürlich wenn die süßen Leckereien gut ankommen.
Die Becher sind stabil und können mit den verschiedensten Sachen gefüllt werden. Ich habe meine mit Banane und süßer Sahne gefüllt. Da ich diese Tage viel gebacken habe, ist mir ein wenig Biskuit übrig geblieben. Die habe ich hier eingebaut.

So habe ich´s gemacht:


Über Wasserdampf habe ich  Schokolade geschmolzen und Muffin Papierbecher auf der innen Seite damit bestrichen, kurz in die Kühltruhe bis sie sehr fest waren. Das Ganze habe  ich drei Mal wiederholt. Dann habe ich das Papier vorsichtig entfernt und fertig.

Für die Fülle:


  • 150 ml Rama Cremefine
  • 1 kleine Banane
  • 2 EL Staubzucker
Das Rama Cremefine habe ich nun mit dem Staubzucker festgeschlagen. 
Da ich noch wie schon erwähnt, einen Biskuitboden hatte, habe ich ihn in der Größe der Becher ausgestochen und den Boden damit ausgekleidet. Die Bananen habe ich klein geschnitten und die Becher mit gezuckerter Sahne aufgefüllt.





Die selbstgemachten Eulen schmücken jetzt im Herbst die Becher natürlich umso mehr.

An alle Leckermäulchen,
lasst es euch schmecken
eure eve wi

Meine Instagramseite: eve_wi_bakery.