Schoko-Bananen-Biskuitroulade




Herzlich willkommen


Die Biskuitroulade, eine ganz einfache und sehr leckere Mehlspeise die immer gelingt und die man mit nur wenigen Handgriffen aufpeppen kann, damit sie eine kleine Foto Schönheit ist.
Ein Highlight entsteht, wenn man nur einen kleinen Teil vom Teig abnimmt und mit Kakao oder Lebensmittelfarbe einfärbt, dann ein Muster vor dem Backen mit Hilfe eines Spritzsackes aufspritzt.
Bei den Füllen kann man hier natürlich auch variieren.
Ob säuerlich fruchtig, cremig süß, oder auch nur Marmelade dem sind keine Grenzen gesetzt.
Darum ist dieser praktische Kuchen, der nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, bei mir ganz oben auf der Mehlspeisenliste wenn Besuch kommt.
Also, er sieht nicht nur sehr appetitlich aus, nein er ist auch super schnell auf dem Teller und schmeckt fluffig, flaumig, leicht und lecker.

Für den Biskuitteig braucht ihr:


  • 8 Eier
  • 240 g Zucker
  • 5 EL heißes Wasser
  • 160 g Mehl 
  • MS Backpulver
  • 1 Fläschchen Rumaroma
  • 2 EL Kakao

So einfach geht´s:


Eier trennen, Dotter mit Zucker und Wasser mindestens 5 Minuten auf höchste Stufe in der Küchenmaschine aufschlagen, Rumaroma einrühren. Aus dem Eiklar einen Schnee bereiten. Mehl und Backpulver zur Dottermasse sieben und behutsam unterrühren. Eischnee vorsichtig unterziehen. 1/4 vom Teig entnehmen und mit dem Kakao vermengen.






Den hellen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Den dunklen Teig in einen Spritzsack füllen und mit dem Lieblingsmuster verzieren.





Bei 220 Grad 10 Minuten backen, sofort auf ein mit Zucker bestreutes Tuch stürzen und einrollen, auskühlen lassen.




Für die Schokocreme:

  • 125 ml Rama Cremefine
  • 200 g Kochschokolade
  • 1 Bl. Gelatgine

So wird´s gemacht:


Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rama Cremefine kurz aufkochen von der Herdplatte ziehen und die klein gebrochene Schokolade und die Gelatine einrühren bis sie sich aufgelöst haben,
auskühlen lassen.


Für die helle Creme:

  • 250 ml Schlagobers
  • 1 bis 2 EL Staubzucker je nach Geschmack
  • 2 Bl. Gelatine
  • außerdem Marmelade zum Bestreichen der Roulade
  • Bananen zum Belegen

So wird´s gemacht:


Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, zwei bis drei Eßlöffel Schlagobers erhitzen und Gelatine darin aufweichen. Schlagobers fest schlagen, Staubzucker und flüssige Gelatine unterrühren. 


Fertigstgellen:


Roulade mit Marmelade, der Hälften Schokocreme und dann mit weißer Creme bestreichen, mit Bananen belegen. Die zweite Hälfte der Schokocreme aufschlagen um später die Roulade damit zu verzieren.




                                     

Die Roulade nun einrollen und mit der aufgeschlagenen Schokoladencreme verzieren.




Gutes Gelingen
eure eve wi

Kommentare

  1. Hallo Eve!
    Bin durch die Internet Seite Foodblogger.at auf deinen Blog gestoßen. Habe dort die Blogger aus der Steiermark durchforstet. Komme nämlich selbst aus der Steiermark und möchte vermehrt Bloggern aus meiner Heimat folgen.
    Deine Rezepte klingen total lecker und die Zubereitungs-Bilder bzw. genaue Anleitung finde ich prima.
    Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen. www.kochschuerze.at/blog
    Ich hüpfe jetzt mal schnell auf Instagram und werde dir da folgen!
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

TOP FIVE