Frühstücksei im Toastbrotkörbchen





Herzlich willkommen


Eine witzige Idee, dieses Frühstücksei. Das meinten auch meine Lieben, als sie Sonntag in der Früh diesen doch außergewöhnlichen Guten Morgengruß von mir vorgestellt bekamen.
So ein Körbchen aus knusprigem Toastbrot, sehen sie dann doch nicht alle Tage.
Die Wurst die sich darin versteckt, macht das Ganze dann auch noch würzig. Natürlich kann man dieses Körbchen auch mit den verschiedensten Leckereien füllen, auch mit Obst, Marmelade, Topfen oder was auch immer.

 Für diese hier aber braucht ihr:


Je ein Toastbrot, ein paar Blatterl Wurst, je ein Ei, Butter zum Bestreichen, Salz und Kräuter.


Und dann geht´s ganz einfach:


Die Toastbrotscheiben mit dem Nudelwalker dünn ausrollen. Vorsichtig mit Butter bestreichen und mit der bestrichenen Seite nach unten in die Muffinförmchen geben. Ein bis zwei Blatterl Wurst und das Ei hinein geben. Mit einem Zahnstocher den Dotter ein paar mal anstechen, mit Salz und Pfeffer würzen.


 


 

Bei 160 Grad im Backofen backen bis das Ei stockt und die gewünschte Konsistenz hat.




Gutes Gelingen
eure eve wi

Kommentare

TOP FIVE